Deep Green Resistance-Richtlinien für die Solidarität mit Farbigen

Entwickelt von weißen Deep Green Resistance-Mitgliedern unter Beratung des Farbigen/PoC-Ausschusses.

Einleitung

Weiße Vorherrschaft ist ein Machtsystem, das heute ebenso aktiv ist wie in jeder anderen Zeit der Geschichte dieser Kultur. Als weiße AktivistInnen sind wir in eine Kultur der Unterdrückung sozialisiert worden und praktizieren oftmals Rassismus, den wir auch in unserer Arbeit reproduzieren. Rassismus ist eine Bedrohung der Gesundheit und des Fortbestehens aller Gemeinschaften, auch von solchen politischer Art. Daher bitten wir alle weißen AktivistInnen, sich in jedem Aspekt ihres Lebens, politisch oder nicht, zu verpflichten, den Rassismus zu zerstören, auf persönlicher wie auf kultureller Ebene. Gemeinschaften von Farbigen allein können weiße Gemeinschaften nicht von außen ändern und es ist auch nicht ihre Pflicht.

Wie Stokely Carmichael sagte: "Weiße müssen anfangen, [anti-rassistische] Institutionen unter Weißen aufzubauen und das ist, denke ich, die wirkliche Frage, mit der weiße AktivistInnen heute konfrontiert sind: können sie tatsächlich die Institutionen unterwandern und zerstören, die uns alle in diese Falle gelockt haben, in der wir seit 100 Jahren sitzen?" Als Verbündete von Farbigen und ihren Gemeinschaften müssen wir uns zu dieser Arbeit verpflichten. Die folgenden Richtlinien sind dazu gedacht, weiße AktivistInnen anzuhalten, Rassismus aus ihrem Verhalten und ihrer Sprache zu eliminieren, um Farbigen bessere Verbündete sein zu können.

Richtlinien

  1. Wir verstehen, dass wir als Weiße, die in einer von Weißen beherrschten Gesellschaft aufgewachsen sind, RassistInnen sind. Es ist unmöglich, daran zu arbeiten, den Rassismus abzuschaffen, ohne zuzugeben, dass uns ein tiefsitzender Rassismus von Kindheit an anerzogen wurde. Weiße AktivistInnen müssen sich dafür nicht schuldig fühlen, vielmehr sollten wir uns verpflichtet fühlen, den Rassismus zu zerstören, sowohl in uns selbst wie auch außerhalb.
  2. Unter AktivistInnen zeigt sich Rassismus nicht immer in Wut- oder Gewaltausbrüchen; häufiger findet er sich in alltäglicher Sprache, in Interaktionen und Annahmen, die letztendlich Farbige mundtot machen und entwürdigen. Arbeite daran, die Stimmen und Entscheidungen von Farbigen zu respektieren und ihnen zuzuhören.
  3. Unterstütze, ermutige und respektiere die Führung durch Farbige aktiv.
  4. Biete AktivistInnen, die in Farbigengemeinschaften arbeiten, Unterstützung und Hilfe an. Anerkenne und respektiere den Vorrang von Notfällen in diesen Gemeinschaften an.
  5. Tritt den Anstrengungen von FaschistInnen und Gruppen, die für weiße Vorherrschaft eintreten, entgegen.
  6. Habe die Demut und den Mut, dich selbst herauszufordern und von anderen über Rassismus und weiße Vorherrschaft zu lernen.
  7. Erzähle keine rassistischen Witzen und heiße sie auch nicht gut. Benutze keine rassistischen abwertenden Begriffe. Sprich nicht in stereotypen Dialekten, die einer ethnischen Gruppe zugeschrieben werden.
  8. Kritisiere rassistisches Verhalten bei deinen FreundInnen, deiner Familie, deinen MitarbeiterInnen und deinen politischen Verbündeten. Wenn es angemessen ist, beende Beziehungen zu Personen, die weiterhin Rassismus praktizieren oder gutheißen.
  9. Rede über Rassismus mit jungen Menschen, die du kennst. Hilf ihnen, Rassismus zu identifizieren und zu konfrontieren, bessere Verbündete für Farbige zu werden und daran zu arbeiten, die weiße Vorherrschaft zu beenden.
  10. Verpflichte dich zu fortwährender Selbstbildung zum Thema Geschichte und Theorie der rassistischen Unterdrückung. Sprich nicht als Autorität über Themen, mit denen Farbige direkte Erfahrungen haben und du nicht. Wenn du überhaupt über solche Themen sprichst, solltest du es nur tun, wenn Farbige dich darum bitten.
  11. Die Kraft der weißen Vorherrschaft wird zum Großteil durch Institutionen aufrecht erhalten (Wohnungspolitik, Bildung, Rechtsprechung, Bankwesen, Kultur, Medien, Bergbau, usw.) und nicht nur durch einzelne rassistische Personen. Unsere hauptsächlichen Anstrengungen zwecks der Beendigung des Rassismus gehen darüber hinaus, uns einzelnen RassistInnen entgegen zu stellen; letztendlich müssen wir rassistische Institutionen und Kultur konfrontieren.
  12. Verstehe, dass du dich, wenn du dich entscheidest, gegen Rassismus und Imperialismus zu kämpfen, einem langwierigen, jahrhundertealten Kampf anschließt, bei dem Indigene und Farbige immer an vorderster Front standen. Als Weiße müssen wir jenen, die diese Geschichte am eigenen Leib erlebt haben, erlauben, unseren Widerstand zu prägen.
  13. Die oben dargelegten Richtlinien stellen einen Vergleichswert für akzeptables Verhalten dar. Ihnen zu folgen ist nichts Besonderes und nichts, was eine Belohnung wert ist. Rassistisches Verhalten zu ignorieren wird als Kollaboration mit der Kultur der weißen Vorherrschaft gesehen werden.
FaLang translation system by Faboba

Tue, Apr 09 2019
Resistance News for April 2019
Resistance News April 9, 2019 by Max Wilbert Deep Green Resistance Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! https://www.deepgreenresistance.org Current atmospheric CO2 level (daily high at Mauna Loa): 411.33 PPM A free monthly newsletter providing analysis and commentary on [...]

Continue Reading

Sat, Apr 06 2019
Surviving the Violence of Transactivism: Interview with Ana Marcocavallo from Argentina
Featured image: screenshot of a video taken of transactivists assaulting women at a presentation in Buenos Aires, Argentina.  See video link below.      by Luis Velázquez Herrera / FRIA  (Independent Radical Feminists of Argentina) In Buenos Aires, [...]

Continue Reading

Thu, Apr 04 2019
UK’s Charity Commission Launches Investigation into WWF
Featured image: A major investigation by news site Buzzfeed, released March 4, 2019, exposed a shocking level of violent abuse by ecoguards and rangers funded by the World Wildlife Fund (WWF). © Buzzfeed     by Survival International Britain’s charity [...]

Continue Reading

Sun, Mar 31 2019
Party With Ecocentric Values Challenges the Political Orthodoxy in Tasmania
Featured image: Northwest Tasmania.  Photo by Joanna Pinkiewicz, Deep Green Resistance Australia.      by Dr. Geoff Holloway Ecocentrism is an all-encompassing concept that covers geo-diversity and biocentrism but extends the latter. Also, by definition, [...]

Continue Reading

Sat, Mar 30 2019
Indigenous Peoples Call for Help After Devastating Wildfires Sweep Through Their Communities
     by Ana Barón / Intercontinental Cry  Este artículo está disponible en español aquí An unprecedented wave of wildfires has swept through indigenous communities in Colombia’s Sierra Nevada de Santa Marta. Three deaths have been reported, and up [...]

Continue Reading

Wed, Mar 27 2019
Book Review: Assault in Norway—Sabotaging the Nazi Nuclear Program
Featured image: Vemork hydroelectric plant, Norway      by Max Wilbert / Deep Green Resistance   “The tough gangster type of detective fiction was of little use [in underground operations], and, in fact, likely to be a danger. Help and support to [...]

Continue Reading

Sat, Mar 23 2019
Zapotec Water Sowers Are Fighting to Defend Aquifers
     by Diana Manzo / Intercontinental Cry  Este artículo está disponible en español aquí San Antonino Castillo Velasco, Oaxaca, Mexico — Twelve years ago in the verdant Ocotlán Valley of Mexico, a group of men and women of Zapotec origin watched [...]

Continue Reading

Sun, Mar 17 2019
WWF-Funded Guards Helped Poachers, Then Tortured Informant Who Tried to Stop Them
Featured image: The collusion between officials and poachers was exposed in India’s Down to Earth magazine. © Down to Earth      by Survival International Park officials in India’s Rajaji Tiger Reserve colluded with poachers in the killing of [...]

Continue Reading

Mon, Mar 11 2019
Resistance News for March 2019
Resistance News March 11, 2019 by Max Wilbert Deep Green Resistance Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! https://www.deepgreenresistance.org Current atmospheric CO2 level (daily high at Mauna Loa): 413.55 PPM A free monthly newsletter providing analysis and commentary on [...]

Continue Reading

Sun, Mar 10 2019
German State Confiscates “Make Rojava Green Again” Books
     by Make Rojava Green Again Northeast Syria–The Germany Minister of Interior Horst Seehofer declared on February 12 2019 a ban on the Kurdish publishing house Mezopotamya. The ban is directly affecting our ecological campaign Make Rojava Green [...]

Continue Reading

See All Stories  

No events currently scheduled.